Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Pro-Mote

Steuere mehrere GoPro Kameras auf einmal

Kameras verbinden

Kameras koppeln

Wie bereits im Onboarding Bildschirm der App angezeigt wird, sollten die Kameras vor der Verwendung von Pro-Mote mit Hilfe der original GoPro App mit dem iPhone gekoppelt worden sein. Das stellt sicher, dass die Kopplung voll abgeschlossen wurde.
Generell kann die Koplung auch mit Hilfe von Pro-Mote vorgenommen werden, aber dieser Weg ist teilweise Umständlicher und ggf. nicht so zuverlässig. Neuere Kameras als die HERO8 Black schließen den Kopplungsprozess beispielsweise über Wifi ab. Bei einer Kopplung rein über Bluetooth bleibt die Kamera nach Abschluß der Kopplung weiter im Kopplungsmodus.

Kameras in der App verbinden

Beim Starten der App beginnt dieser direkt nach Kameras zu suchen und diese zu Verbinden. Es werden ggf. auch Kameras angezeig die nicht gekoppelt sind. Diese lassen sich aber nicht verbinden.
Der Suchmodus wird im Titel der App angezeigt und das Such-Icon in der oberen rechten Ecke ist eingeschaltet. Der Suchmodus wird nach einer gewissen Zeitspanne automatisch ausgeschaltet. Beide Verhalten kann man in den Einstellungen der App anpassen.

Wenn die Kameras gefunden wurden, zeigen sie auch den Verbindungsstatus an. Sollte bei einer oder mehreren Kameras die Verbindung nicht geklappt haben, dann durch einen Klick auf das Verbindungs-Icon versuchen den Verbindungsaufbau zu wiederholen.

Sollten nicht alle Kameras gefunden worden sein bevor der Suchmodus automatisch beendet wurde, dann kann man den Suchmodus erneut manuell starten. Wurde der Suchmodus manuell gestartet, dann wird er nicht automatisch wieder beendet. Man muss ihn auch manuell wieder ausschalten.

Einstellungen

Bis auf die Einstellung "Immer an" werden alle Einstellungen in der App gespeichert und sind somit auch nach einem Neustart der App verfügbar.
Die Einstellung "Immer an" wird beim Beenden der App immer wieder auf "aus" zurückgesetzt!

Immer an

Ist der Schalter aus, wird die App von iOS nach wenigen Minuten schlafen gelegt und das Display geht aus.
Ist der Schalter eingeschaltet, dann bleibt die App und das Display aktiv.

Verbindung

Mit der Einstellung "Beim Starten verbinden" könnt ihr Steuern ob die App direkt nach dem Start den Suchmodus aktiviert und die gefunden Kameras versccht zu verbinden. Die Einstellung "Startzeit" legt dabei fest, wie lange der Suchmodus aktiv bleibt bevor er wieder automatisch ausgeschaltet wird.
Die Einstellung "Zeitüberschreitung" bestimmt nach wieviel Sekunden die App den Verbindungsversucht als gescheitert ansieht. Wenn bis zu dieser Zeit die Verbindung nicht zustande gekommen ist, dann wird sieh als Fehlgeschlagen angezeigt.

Batterie

In dieser Sektion könnt ihr Schwellwerte angeben, ab denen die Anzeige des Batteriestandes die Farbe wechselt. Dabei gibt es einen Wert für Orange und einen für Rot.

SD-Karte

In dieser Sektion könnt ihr Schwellwerte angeben, ab denen die Anzeige des Speicherplatzes auf der SD-Karte die Farbe wechselt. Dabei gibt es einen Wert für Orange und einen für Rot.

Funktionen

Pro-Mote unterstütz sechs elementare Funktionen, wobei ich diese in zwei Gruppen von jeweils drei Funktionen aufgeteilt habe. Das erlaubt es mit, je nach verfügbarem Platz auf dem Display, die Anzeige auf die primären Funktionen zu begrenzen.
Zu den primären Funktionen gehören

Aufnahme Schaltfläche

Aufnahme

Mit dieser Schaltfläche wird die Aufnahme gestartet oder gestoppt.
Die Schaltfläche kennt zwei Zustände

Aufnahme Schaltfläche - Aus
Die Kamera nimmt nicht auf.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Aufnahme gestartet.
Aufnahme Schaltfläche - An

Die Kamera nimmt auf.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Aufnahme gestoppt.

Highlight Tag Schaltfläche

Highlight Tag

Mit dieser Schaltfläche kann ein Highlight Tag gesetzt werden.

Verbinden Schaltfläche

Verbinden

Mit dieser Schaltfläche kann die Verbindung zu Kamera hergestellt oder getrennt werden. Beim Verbinden der Kamera, wird diese auch automatisch gestartet sofern das Bluetooth Modul der Kamera aktiv ist.
Meine Erfahrungen diesbezüglich findet ihr weiter unten im Abschnitt „Erfahrungen mit den verschiedenen GoPro Modellen“.
Die Schaltfläche kennt vier Zustände

Verbinden Schaltfläche - Nicht verbunden

Die Kamera ist nicht verbunden.Beim Betätigen der Schaltfläche wird versucht eine Verbindung mit der Kamera herzustellen.
Die Anwendung versucht sich mit der Kamera zu verbinden.

Verbinden Schaltfläche - Vrbunden

Die Kamera ist verbunden.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Verbindung zur Kamera getrennt.

Verbinden Schaltfläche - Verbindungsaufbau

Die Anwendung ist dabei die Verbindung herzustellen.

Verbinden Schaltfläche - Zeitüberschreitung

Eine Zeitüberschreitung oder ein Fehler ist bei der Verbindung mit der Kamera aufgetreten.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird erneut versucht die Verbindung herzustellen.

Diese drei Funktionen werden eigentlich immer benötigt. Es gibt aber auch noch drei zusätzliche Funktionen, die meistens nur einmal pro Sitzung oder sogar seltener benötigt werden.
Zu den zusätzlichen Funktionen gehören

Lokalisieren Schaltfläche

Lokalisieren

Mit dieser Schaltfläche kann die Kamera lokalisiert werden. Es wird ein Piep Signal an der Kamera ausgelöst.
Die Schaltfläche kennt zwei Zustände

Lokalisieren Schaltfläche - Aus

Die Lokalisierungsfunktion ist ausgeschaltet.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Lokalisierung der Kamera gestartet.

Lokalisieren Schaltfläche - An

Die Lokalisierungsfunktion ist eingeschaltet.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Lokalisierung der Kamera gestoppt.

Datum und Uhrzeit Schaltfläche

Datum und Uhrzeit

Mit dieser Schaltfläche kann Datum und Uhrzeit der Kamera mit den entsprechenden Daten des Smartphones gesetzt werden.

Ausschalten Schaltfläche

Ausschalten

Mit dieser Schaltfläche kann die Kamera ausgeschaltet werden.
Die Schaltfläche kennt zwei Zustände

Ausschalten Schaltfläche - An

Die Kamera ist eingeschaltet.
Beim Betätigen der Schaltfläche wird die Kamera ausgeschaltet.

Ausschalten Schaltfläche - Aus

Die Kamera ist ausgeschaltet.
Zum Einschalten der Kamera kann die Verbinden Schaltfläche verwendet werden.

Alle Funktionen stehen in zwei verschieden Varianten zur Verfügung. Entweder können sie direkt für eine bestimmte Kamera aufgerufen werden, oder für alle Kameras auf einmal.

Der Aufruf für eine bestimmte Kamera erfolgt über die Schaltflächen auf der „Kachel“ der Kamera. Je nach verfügbarem Platz in der Hochkant- oder Queransicht, werden entweder nur die primären Funktionen oder alle Funktionen angezeigt. Sollte hier nur die primären Funktionen angezeigt werden, kann mann in die Kamera Detailansicht wechseln. Dort werden immer alle Funktionen angezeigt.

Kamera Funktione Kamera Funktion - Querformat

Über die Schaltflächen in der Haupt-Funktionsleiste können alle Kameras auf einmal gesteuert werden. Hier werden standardmäßig die primären Funktionen angezeigt. Über die Schaltflächen „mehr“ und „zurück“ kann man zwischen den primären und den zusätzlichen Funktionen hin und her wechseln.

Die Haupt-Funktionsleiste stellt dabei den gewünschten Zustand da. Wenn also die Haupt-Funktionsleiste also anzeigt, dass gerade nicht aufgenommen wird, kann es natürlich sein, dass die Aufnahme bei einer einzelnen Kamera individuell gestartet wurde und diese gerade aufnimmt. Das wird aber in der Übersicht entsprechend angezeigt. Betätigt man nun die Aufnahme Schaltfläche, dann versucht die Pro-Mote die Aufnahme auf allen Kameras zu starten. Kameras die Bereits aufnehmen werde dabei übersprungen. Generell werden die Funktionen aus der Haupt-Funktionsleiste also immer nur auf die Kameras angewendet, bei denen es auch Sinn macht. Ziel ist es, dass am Ende alle Kameras den gewünschten Status haben.

Die Haupt-Funktionsleiste versucht auch auf die individuelle Steuerung der Kameras zu achten. Wird zum Beispiel bei allen Kameras die Aufnahme manuell gestartet, springt der Status der Aufnahme Schaltfläche in der Haupt-Funktionsleiste automatisch auf den Status „nimmt auf“, sobald alle Kameras dies gemeldet haben.

Hautp-Funktionsleiste

Anzeigen

Pro-Mote hat natürlich mit den gleichen Problemen bei der Steuerung der Kameras zu kämpfen wie jede andere Fernsteuerung auch. Die Stärke von Pro-Mote ist jedoch, dass es auf auftretende Probleme relativ deutlich hinweist.

Generell basieren alle Anzeigen bei Pro-Mote auf Rückmeldungen der verbunden Kameras. Der Status der Aufnahme Schaltfläche wird zum Beispiel nicht auf aktiv gesetzt, wenn die Funktion betätigt wurde, sondern erst wenn eine entsprechende Rückmeldung von der Kamera empfangen wurde.

Der erste wichtige Schritt ist also zu erkennen ob die Verbindung korrekt hergestellt wurde und Daten von der Kamera empfangen werden. Es werden Grundsätzlich zwei Arten von Daten von der Kamera empfangen

  • Informationen
  • Status Updates
Die Kamera Informationen beinhalten Beispielsweise eine Modellbeschreibung, die Seriennummer der Kamera und die Firmware Version. Die Status updates beinhalten Informationen wie den Batteriestand, freien Speicher und den Aufnahmestatus.

Bevor die Kamera verbunden ist, werden die Informationen ausgegraut angezeigt. Die Kamerabeschreibung zeigt zunächst eine Art ID an und die Statusinformationen stehen auf NV (Nicht verfügbar). 
Sobald die Kamera verbunden wurde, werden die empfangen Daten in der normalen Textfarbe angezeigt.

Wird die Verbindung zu Kamera wieder getrennt, bleibt der zuletzt empfange Wert stehen, die Anzeige wird jedoch wieder ausgegraut. Man muss sich also bewusst sein, dass die Daten unter Umständen veraltet sind.

Nicht alle Kameras unterstützen alle Daten. Bei einer HERO5 Session wird Beispielsweise kein Batteriestand gesendet. Die Anzeige wechselt hier zwar zur normalen Textfarbe, der Inhalt bleibt aber bei NV.

Wenn die Kamera als Verbunden angezeigt wird, aber trotzdem nicht alle Informationen korrekt angezeigt werden, hat unter Umständen etwas nicht komplett funktioniert. Es empfiehlt sich in dem Fall die Verbindung noch einmal zu trennen und neu aufzubauen. Der einzige Fall in dem es bisher nach einem Neuaufbau der Verbindung nicht gelappt hat, was als die Kamera dann auf dem eigenen Display einen Speicherkartenfehler angezeigt hat.

Kamera Informationsstati

Die Statusanzeigen werden immer dann aktualisiert, wenn eine Änderung des Status gesendet wird. Und das passiert wiederum wirklich nur dann, wenn sich der Status auch geändert hat. Beispielsweise wird ein Update des Batteriestandes gesendet, wenn sich der Stand um einen Prozentpunkt geändert hat. Während der Aufnahme erhalten wir ein Statusupdate pro Sekunde, weil sich die Aufnahmezeit in jeder Sekunde ändert. Dadurch das die Anzeigen auf solchen Statusupdates beruhen werden auch Aktionen angezeigt, die direkt an der Kamera ausgeführt werden. Beispielsweise das Starten und Stoppen der Aufnahme. Aber auch das Wechseln des Aufnahmemodus.

Wie bereits weiter oben erwähnt sind die Statusanzeigen so gestaltet, dass sie einen Hinweis geben wann sich ein genauerer Blick lohnt bzw. notwendig ist. Das erfolgt meist durch eine farbige Darstellung. Zum Teil kann man in den Einstellung Einfluss darauf nehmen, wann diese Farbänderungen auftreten.

Vor dem Namen der Kamera kann ein Mikrofonsymbol eingeblendet werden, wenn entweder ein Mikrofonadapter oder ein Media Mod mit der Kamera verbunden ist.

Ein oranges, unausgefülltes Mikrofonsymbol wird angezeigt, wenn eine Media Mod verbunden ist, aber kein externes Mikrofon eingesteckt wurde. Da das Media Mod über eigene eingebaute Mikrofone verfügt, hat man auf jeden Fall einen Ton. Die orange Farbe weist nur darauf hin, dass dieser von den Mikrofonen des Media Mod kommen.

Ein rotes, unausgefülltes Mikrofonsymbol wird angezeigt, wenn der Mikrofonadapter verbunden ist, aber kein externes Mikrofon eingesteckt wurde. Die rote Farbe weist darauf hin, dass wir in diesem Fall keinen Ton bei der Aufnahme haben.

Ein weißes, ausgefülltes Mikrofonsymbol wird angezeigt wenn das Media Mod oder der Mikrofonadapter verbunden sind und ein externes Mikrofon eingesteckt wurde.

Kamera Mikrofonstati

Der Aktuelle Modus wird über ein entsprechendes Symbol angezeigt. Dahinter erscheint entweder die Anzahl der zugehörigen Aufnahmen, oder die aktuelle Dauer einer laufenden Aufnahme.

Die Anzeige für den Freien Speicher lässt sich mit zwei Schwellwerten konfigurieren. Werden diese Schwellwerte erreicht, dann wird die Anzeige des freien Speichers entweder in Orange oder in Rot dargestellt.

Wie schon beim freien Speicher lässt sich auch die Anzeige der Batterieladung über zwei Schwellwerte Konfigurieren. Und auch hier erfolgt dann die Darstellung in Orange oder Rot.

Zusätzlich versucht auch das Icon einen Status über den Zustand der Batterie zu liefern. Bei der HERO5 Session wird um Beispiel kein Batteriestand gesendet, allerdings eine Kategorisierung die sich im Baterie-Icon widerspiegelt. 
Das Batterie-Icon zeigt auch an, ob die Kamera geladen wird. Zu berücksichtigen gilt dabei, dass eine Angeschlossene Stromquelle nicht zwangsläufig das Laden-Symbol hervorruft. Während einer laufenden Aufnahme wird die Kamera zum Beispiel nicht geladen. Die eingespeiste Strom wird zum Betrieb der Kamera verwendet. Der Akku wird zwar nicht geladen wird aber auch nicht weiter entladen. Erst wenn die Aufnahme gestoppt wird, beginnt die Kamera zu laden.

Kamera Status